Karneval in Olfen 2015: Fotos vom Nelkendienstagsumzug

Karneval 2015 in Olfen: In Köln verboten, in Olfen erlaubt - das Charlie Hebdo-Motiv
Karneval 2015 in Olfen: In Köln verboten, in Olfen erlaubt - das Charlie Hebdo-Motiv
Karneval 2015 in Olfen: Die letzte Zeche (hier aus Datteln)
Karneval 2015 in Olfen: Die letzte Zeche (hier aus Datteln)

Nachdem ich dieses Jahr zum ersten Mal beim Karnevalsumzug in Bochum-Linden war, musste ich auch wieder zum Karneval nach Olfen. In diesem Jahr feierte die Karnevalistische Gesellschaft (KG) Kitt Olfen ihre 181. Session – und nachdem ich letztes Jahr urlaubsbedingt nicht am traditionellen Nelkendienstagsumzug (nein, Veilchendienstag nennt man den Tag in Olfen nicht!) teilnehmen konnte, wollte ich es dieses Jahr auf alle Fälle.

Der Besuch hat sich meiner Meinung nach wieder gelohnt. Das Wetter zwar nicht sooo toll, das war eher grau in grau – aber wenigstens hat es nicht geregnet. Auch dieses Jahr gab es wieder eine gute Mischung von Fußtruppen, Spielmannszügen und natürlich den Motivwagen.

Inhalte von Stadt, Land, Fluss Europa usw.:

Dabei wurden aktuelle Ereignisse aus Olfen (ob nun z.B. die Finanzsituation der Stadt, illegale Graffiti-Sprayereien oder die Esel in den Steverauen), der (nah gelegenen) Region (Zechensterben), Deutschland allgemein (z.B. Fußball-WM, Bundeswehr), Europa (u.a. Euro-Krise, Charlie Hebdo) und der Gesellschaft (mit Themen, die aus „Film, Funk und Fernsehen“ bekannt sind – die Formulierung wollte ich auch mal unbedingt verwenden) auf die Schüppe genommen.

Karneval 2015 in Olfen: Helau Olfen grüßt immigrierte Salamisten (HOLGISA)
Karneval 2015 in Olfen: Helau Olfen grüßt immigrierte Salamisten (HOLGISA)

Karneval 2015 in Olfen: Olfen für die Salamisierung des Abendbrotes
HOLGISA
So gab es beispielsweise eine Fußtruppe, die unter dem Namen

Helau
Olfen
grüßt
immigrierte
Salamisten

für die Salamisierung des Abendbrotes warb (wenn man auf das nebenstehende Foto klickt, sieht man das entsprechende Salami-Schild auf der Foto-Seite bei Flickr auch etwas größer).

Karneval 2015 in Olfen: In Köln verboten, in Olfen erlaubt - das Charlie Hebdo-Motiv
Karneval 2015 in Olfen: In Köln verboten, in Olfen erlaubt – das Charlie Hebdo-Motiv
Natürlich gab es auch einfach „nur“ verkleidete Fußtruppen – beispielsweise waren Hippies, Flower Power und dergleichen mindestens zweimal wenn nicht sogar dreimal im Zug vertreten, aber das ist meiner Meinung nach nicht schlimm, wenn mehrere der Gruppen, die sich am Umzug beteiligen ähnliche Ideen haben.

An sich schlecht (weil es den Grund dafür gab), dann aber auch wieder gut (weil man in Olfen anders reagiert hat), fand ich das nebenstehende Motiv, wo auf einem kleinen Bollerwagen das ursprünglich für den Rosenmontagsumzug in Köln geplante Charlie Hebdo-Motiv abgebildet war.

Dieses Motiv wurde im Kölner Karneval nach einer Abstimmung bei Facebook ausgewählt.

Schlussendlich durfte dieses Motiv dann doch nicht mitfahren bzw. die Veranstalter entschieden sich dagegen (ja, ich weiß, es gab andere Motive zum gleichen Thema).

Diese „Merkwürdigkeit“ (um es mal harmlos zu formulieren) brachte einige Olfener dann auf die Formulierung In Köln verboten, in Olfen erlaubt.

Fotos vom Karnevalsumzug in Olfen 2015:

Ich habe noch ein paar mehr Fotos vom Umzug gemacht.
Die sind im flickr set: Karneval in Olfen 2015 veröffentlicht.