Heute um 12 Uhr Menschenkette: Hand in Hand gegen Rassismus für Menschenrechte und Vielfalt!

An diesem Wochenende finden im ganzen Land Menschenketten gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt statt. Bochum macht dabei heute den Auftakt:

Um 12 Uhr trifft man sich zur Bochumer Menschenkette unter dem Motto Hand in Hand gegen Rassismus für Menschenrechte und Vielfalt!

Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt! Menschenkette in Bochum (Samstag 18. Juni um 12:00 Uhr)
Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt!
Menschenkette in Bochum (Samstag 18. Juni um 12:00 Uhr)

Das Ziel ist es, die neue geplante landesweite zentrale Registrierungsstelle für Flüchtlinge am Gersteinring, den Hauptbahnhof und das Rathaus zu verbinden. Von diesen drei Sammel- bzw. Startpunkten aus wird die Menschenkette gebildet. Danach gibt es dann eine anschließende Kundgebung auf dem Dr.-Ruer-Platz mitten in der Bochumer Innenstadt.

Patenschaft für eine Teilstrecke der Menschenkette durch die SPD Bochum:

Einstimmig haben am Montag die Delegierten des SPD-Parteitages in Bochum (über den ich allgemein auch noch berichten wollte) einer entsprechenden Resolution zugestimmt und ich freue mich, dass die SPD Bochum sich in den vielfältigen Unterstützerkreis eingereiht hat und auch eine „Patenschaft“ für eine Teilstrecke übernommen hat (Bongardstr. 35 auf dem Boulevard – ungefähr vor „Mutter Wittig“); siehe dazu auch spd-bochum.de.

Weitere Details zur Menschenkette:

Nachfolgend weitere Details:

Zeitplan der Menschenkette in Bochum:

Der Aufbau der Menschenkette soll ab 12 Uhr stattfinden. Die eigentliche Kette soll dann zwischen 12:30 Uhr und 12:35 Uhr geschlossen werden. Dazu werden dann auch in den evangelischen wie katholischen Kirchen die Glocken läuten um auch ein akustisches Signal zu geben.

Danach werden dann ab 12:35 Uhr die Menschenketten langsam und geordnet aufgelöst. Die Teilnehmer werden dann von den Trommelgruppen und den die Menschenkette begleitenden Ordnern abgeholt um dann in drei Demozügen zum Dr.-Ruer-Platz zu laufen.

Ab ungefähr 13:00 Uhr findet dann die Kundgebung auf dem Dr.-Ruer-Platz mit diesen Rednern statt, bei der – moderiert von Gudrun Müller (vom ver.di-Bezirk Bochum-Herne) unter anderem Frank Bsirske (der Bundesvorsitzende von ver.di) reden wird.

Ab ca. 14:30 Uhr soll dann das Flüchtlingsfest auf dem Dr.-Ruer-Platz starten, bei dem sich die Gruppen des Initiativkreises Flüchtlingsarbeit Bochum vorstellen. Es gibt außerdem neben einem allgemeinen Programm auch Angebote für Kinder (Hüpfburg, Clown, Luftballons, Schminken).

Strecke der Menschenkette:

Auf dieser Seite gibt es Informationen zur Strecke der Menschenkette.

Vernetzung bei Facebook:

Wer will kann sich natürlich auch über das Facebook-Event „Hand in Hand gegen Rassismus Bochum“ vernetzen.

[box type=“note_box“ style=““ class=““]… und jetzt was ganz anderes, was aber auch heute stattfindet:[/box]

Parkwärterhaus am Rechener Park (Südpark, Rechener Busch) in Bochum, Bildquelle: Dirk Ernesti/Historisches-Ehrenfeld.de
Parkwärterhaus am Rechener Park (Südpark, Rechener Busch) in Bochum, Bildquelle: Dirk Ernesti/Historisches-Ehrenfeld.de

PS: Und wer sich für das Ehrenfeld interessiert – um 15:00 Uhr findet ein Tag der offenen Tür zur Rettung des Parkwärterhäuschens am Rechener Park statt.

Dort kann man sich über die geplante Aktion bzw. das Projekt Stadtteilmuseum Rechener Parkwärterhäuschen informieren und sich die geplanten Schritte erklären lassen.

Wer sich also für das Ehrenfeld in Bochum allgemein interessiert und im besonderen für den Rechener Park (bzw. Südpark oder Rechener Busch – unter den Namen ist er auch bekannt) und das Parkwärterhäuschen, der sollte sich über die Aktion informieren. Entweder im Netz oder direkt vor Ort!