Übersicht

Allgemein

Pebble Time: Good Morning!

Apple Watch: Nein, Danke! // Lieber die Pebble Time…

Pebble Time (schwarz, weiß und rot) Gestern stellte Apple auf der März 2015-Keynote die neue Apple Watch vor. Grundsätzlich finde ich die Apple Watch interessant und sie würde auch in meinen bisherigen Apfelfuhrpark passen, schließlich nutze ich neben dem iPhone und dem iPad auch zwei Rechner mit dem Apfellogo. Aber ich gehe fest davon aus, dass ich mir die Apple Watch nicht holen werde! Nein, es liegt nicht (nur) am Preis - der ist natürlich typisch für Apple nicht gerade gering (wobei Apple bei den Gold-Varianten tatsächlich in neue Preisvarianten vorgestoßen ist, die man sich früher nicht hätte erträumen lassen). Es liegt an einem der - für mich wichtigsten - Punkte bei so einem Gerät: Die mangelnde Akkulaufzeit! Das die Apple Watch nicht einmal einen Tag durchhält, das ist für mich tatsächlich ein Ausschlusskriterium. Wenn ich mir dann gute und bewährte (und günstigere!) Alternativen wie die Pebble Smartwatch anschaue, dann ist das doch die bessere Alternative.

Im Kino gesehen: Still Alice, Project Almanac und Verstehen Sie die Béliers

Sneak Tickets UCI-Kinowelt BochumIch gehe gerne und auch häufig ins Kino. Freunde von mir sagten mal, dass ich in mancher Woche häufiger ins Kino gehen als sie in einem Jahr. Okay, wenn man nur einen Film pro Jahr im Kino sieht, kann man das auch einfach toppen. Denn ich gehe regelmäßig in die Überraschungspremieren (die neudeutsch auch "Sneaks" bzw. in der Einzahl "Sneak") genannt werden. Der große Vorteil: Abgesehen davon, dass man etwas weniger Eintritt zahlt (früher war das mal noch mehr Ersparnis, aber die Preise werden ja gefühlt alle paar Monate erhöht), sieht man Filme oftmals Tage oder gar Wochen vor dem eigentlichen Filmstart und sieht auch Filme, die man sich wahrscheinlich so nie im Kino angeschaut hätte. Letzteres mag manchmal von Vorteil sein, oftmals sehr ich es aber eher als Gewinn, wenn ich dadurch einen guten Film sehe, den ich sonst im Kino definitiv nicht gesehen und vielleicht auch im Fernsehen verpasst hätte. Ich versuche dann immer im Pottblog von den Filmen zu berichten und normalerweise klappt das auch rechtzeitig.

Freitage früher und heute: Ein Unterschied wie Tag und Nacht

[dropcap2]W[/dropcap2]ann eigentlich wurde aus dem Freitag, dem Tag wo das Wochenende mit diversen Aktivitäten eingeläutet wurde, eigentlich ein „früh zu Bett gehen“-Tag? Ich kann mich aus meinen Olfener Tagen dran erinnern, dass man früher freitags die Abendgestaltung erst recht spät…

Hallo Welt – willkommen auf jens.ruhr!

... und noch ein Blog: Willkommen auf jens.ruhr. Hier will ich - Jens Matheuszik - zukünftig "privater" bloggen. Eigentlich habe ich ja mit dem Pottblog schon ein Blog, aber über die Jahre ist das Pottblog zu einem anderen Blog geworden als ich es ursprünglich geplant hatte. Nicht dass ich es bereue - aber irgendwie würden jetzt Selfies, Instagram-Fotos vom Mittagessen und andere persönliche Dinge nicht richtig ins Pottblog passen. Wobei ich besagte Inhalte hier eigentlich auch nicht dokumentieren möchte (aber man sollte niemals nie sagen - ich denke da schon an einen der nächsten Beiträge...). Als ich noch in Olfen wohnte, gab es von mir ein persönliches Blog, wo ich beispielsweise die Politik in Olfen dokumentierte - allgemein, aber auch meine eigene, denn als Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Olfen gab es da so einiges, über das man berichten konnte. Mit meinem Umzug nach Bochum ist das ganze etwas "eingeschlafen" (die Reste kann man immer noch via 59395.de sehen) und es würde sich einfach nicht anbieten, dass ich dort jetzt weiter schreibe, wenn es nicht gerade annähernd Olfen-Bezug hat (ja, die letzten paar Beiträge dort, die passen auch nicht ganz zu Olfen...). Jetzt "wacht" das also wieder auf - deswegen auch dieses Blog.

Termine